4K-Produktionen wie zum Beispiel mit der Black Magic Ursa

Drei Gründe für 4K-Produktionen im Content Marketing

Messescreens können es, Smart-TV auch, YouTube streamt 4K, und einen 4K-Monitor für den Desktop kauft man ab 300 Euro. Auch die Produktion von Filmen und Videos in 4K rückt in die Preisrange von HD vor ein paar Jahren. 4K ist unterm Strich sogar wirtschaftlicher, selbst wenn die Kosten am Set und in der Postproduktion noch 30% über den HD-Herstellungskosten liegen.

Drei gute Gründe sprechen für den Einsatz von 4K im Content Marketing.

Erster Grund: Material, dass in den kommenden Jahren noch genutzt werden soll, muss heute die Anforderungen der Zukunft erfüllen.
Zweiter Grund: Jeder Inhalt muss auf jedem Screen in bestmöglicher Qualität laufen.
Dritter Grund: Technisch hervorragendes 4K-Material sieht selbst nach einem Downgrading auf HD viel besser aus als Filme, die im Original HD sind. Einen Vergleich sieht man bequem auf YouTube. Suchen Sie sich einen 4K-Film und wechseln Sie zwischen den Auflösungen.

Sie möchten immer informiert sein?
Unsere wöchentlichen Blogbeiträge jetzt abonnieren:

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.