Beiträge

besten fotos für instagram bildbearbeitung für instagram

Instagram Stories – einfach Geschichten erzählen

Diesen Sommer stellte Instagram die Instagram Stories vor. Für die Snapchat-Nutzer unter uns bekanntes Terrain. Die Funktion erinnert stark an die Geschäftsidee der Konkurrenz. Wir haben ausführlich gescrollt, geswiped und getestet. Das Ergebnis: Toll! Unbedingt ausprobieren!

Was sind Instagram Stories?

Eines Tages waren sie einfach da: Die rot umrandeten Profilbilder unserer Instagram-Freunde.

 

Dahinter verbargen sich ihre Instagram Stories. Die Stories sind eine zweite Möglichkeit Content auf Instagram zu teilen – getrennt von der eigentlichen Galerie.

Das Besondere der Stories: Sie bleiben nur 24 Stunden sichtbar, danach verschwinden sie wieder. Sie bestehen aus einzelnen Slides, die ein Foto oder ein maximal 10 Sekunden langes Video enthalten können.

Was können IG Stories?

Mit der Story-Funktion lassen sich mehrere Fotos oder Videos zu einer Geschichte zusammenfügen, die App spielt die einzelnen Teile chronologisch ab und zeigt eine Forstschrittleiste. Im Gegensatz zu Snapchat lässt sich die Story aber mit permanentem Inhalt in der Galerie verknüpfen. So lässt sie die Geschichte hinter einem Foto erzählen.

Ein ganz besonders schönes Beispiel kommt von Malgosia (@malgo_f). Sie nutze ihre Instagram Story für eine eindrückliche Live-Fotoreportage vom „Black Monday“ am 4.10.2016 in Warschau.
Passend zu einem Bild in ihrer Galerie konnte man ihr in der Story durch den Tag folgen und Situationen und Emotionen direkt miterleben.

Schönes Beispiel für eine Instagram Story

So funktionierts!

Instagram Stories sind wie gemacht, um spontan Inhalte zu teilen. So geht’s:

 

Schritt 1 – Content auswählen

In das Story-Menü gelangt man vom Home-Screen aus. Durch den (+) Button oder Wischen nach rechts.

So sieht der Screen aus, wenn Du Instagram Stories erstellen möchtest

Der Screen für die Instagram Stories

Über das Zahnrad kann festgelegt werden, wer die Story sehen soll. Neben dem Kamerabutton lassen sich der Blitz und die Selfie-Kamera einschalten.
Durch kurzes drücken des Auslösers wird ein Foto aufgenommen. Hält man den Button gedrückt, zeichnet Instagram ein Video auf.

Es lassen sich aber auch bereits vorhandene Fotos teilen. Durch wischen von der oberen Bildkante nach unten gelangt man in eine Galerie, die alle Fotos und Videos der letzten 24h anzeigt.

Bilder zu den Instagram Stories aus der Galerie hinzu fügen.

Teilen von Bildern aus der Galerie

Tipp: Um ein Foto zu benutzen, das älter als 24 Stunden ist, dieses Bild einfach in eine Bearbeitungs-App, wie Snappseed oder VSCO laden und wieder exportieren. 😉

 

Schritt 2 –  Zeichnungen zum Foto hinzufügen

Wie mit einem Textmarker. Zur Verfügung stehen verschiedene „Stifte“, ein Schieberegler um die Strichbreite einzustellen, und eine Farbpalette.

Fotos für die Instagram Stories lassen sich einfach bearbeiten.

Einfach lassen sich Zeichnungen hinzufügen

Tipp: Wenn man einen einzelnen Farbpunkt länger gedrückt hält lässt sich die Farbauswahl feintunen.

 

Schritt 3 – Schrift und Emojies einfügen.

Hier gibt es ein viele Gestaltungsmöglichkeiten. Hält man die Schrift mit zwei Fingern fest, kann sie gedreht und in der Größe verändert werden.

Ganz einfach lassen sich Schriften und Emojies zu den Instagram Stories hinzufügen.

Schriften und Emojies runden die Story ab

 

Wir wünschen euch viel Spaß mit den IG Stories!

Taggt uns in eurem letzten Post mit @koefisocial, dann kommen wir auf einen Besuch vorbei – zum Stories gucken!

 

Sie möchten immer informiert sein?
Unsere wöchentlichen Blogbeiträge jetzt abonnieren: